Kühlung auf höchstem Niveau für Kunden mit höchsten Ansprüchen

1 2 3 4

Albus Fleisch und Wurst GmbH & Co. KG

Erweiterungsbau zur Optimierung der Produktion mit neuer Kühlung und Klimatisierung

Die Zukunftsausrichtung der Hechinger Firma Albus Fleisch und Wurst GmbH und Co. KG basiert unter anderem auf den Kriterien: höchstmögliche Qualität sowie handwerkliche Tradition in der Herstellung der Produkte verbunden mit modernster Technologie. Um diesen Ansprüchen gerecht werden zu können, setzte das Unternehmen bei der Zusammenlegung ihrer Produktionsstandorte und dem dafür notwendigen Erweiterungsbau auf die Erfahrung und das Können der Firma Henne.
  • Kühlung und Klimatisierung der Produktion
  • Wärmerückgewinnung zur Erwärmung des Brauchwassers
  • Hochtemperaturwärmepumpe zur Gebäudeheizung

Wurstabkühlung und Klimatisierung der Produktionsräume

Zur Klimatisierung der neuen Produktions- und Verpackungsräume installierte das Henne-Team eine Verbundanlage mit vier Verdichtern, neun Leistungsstufen und einer Kälteleistung von ca. 284 KW. Dieser Anlage wurde eine direkte Wärmerückgewinnung zur Vorwärmung des Brauchwassers angeschlossen. So wird das "Abfallprodukt" Wärme sinnvoll genutzt und Energie eingespart. Für die Tiefkühlräume montierte Henne einen Verbund mit drei Verdichtern, neun Leistungsstufen mit einer Leistung von 80 KW. Auch hier dient eine direkte Wärmerückgewinnung zur Erwärmung des Brauchwassers. Für die Normalkühlung, die bei der Wurstabkühlung, in Kommisionier- und Lagerräumen benötigt wird, wurde eine Verbundanlage mit sechs Verdichtern, 18 Leistungsstufen und einer Gesamtkühlleistung von etwa 1300 KW errichtet.

Warmwasser und Heizung dank Hochtemperaturwärmepumpe

Auch diesem Kälteverbund wurde eine direkte Wärmerückgewinnung für Brauchwasser und Heizung angeschlossen. Zusätzlich hat der Verbund Normalkühlung einen Wärmetauscher nachgeschaltet, womit das Wasser für eine Hochtemperaturwärmepumpe (200KW) vorgewärmt wird. Mit dieser Hochtemperaturwärmepumpe wird dann dieses Wasser gekühlt und Heizungswasser erwärmt. Das Heizungswasser wird größtenteils für die Nachwärmung des Brauchwassers verwendet. Dieses wird hauptsächlich zum Reinigen der Produktionsräume und -anlagen benötigt.

Mit der "normalen" Wärmerückgewinnung der Anlage wird das Brauchwasser zunächst auf ca. 30 bis 40 °C vorgewärmt. Danach wird es mithilfe der Hochtemperaturwärmepumpe auf Endtemperatur von etwa 60 °C aufgeheizt. Durch diese Unterstützung wird die "Abfallwärme" sinnvoll genutzt und Ressourcen geschont. Im Winter übernimmt die Hochtemperaturwärmepumpe die Gebäudeheizung. Eine zusätzliche Ölheizung wird überflüssig.


Zahlen und Fakten
Verbundanlage zur Klimatisierung mit 4 Verdichtern

Verbundanlage zur Normalkühlung der Produktion mit 6 Verdichtern
Verbundanlage für Tiefkühlräume mit 3 Verdichtern
Gesamtkühlleistung 1300 KW
Wärmerückgewinnung
Hochtemperaturwärmepumpe 200 KW

HENNE Kunden sparen mehr

12 %

12%


Unser Ansprechpartner

Sie interessieren sich für effiziente Kühlung in der Produktion? Dann kontaktieren Sie unseren Projektleiter telefonisch oder per Email.

Keine Objekte gefunden

Weitere Projekte

Schmälzle GmbH - Frischecenter