Null Toleranz für Temperaturschwankungen in der Produktion

1 2 3 4

Diebold

Diebold - Klimatisierung der Produktions- und Messräume

Präzision in der Werkzeugherstellung ist nicht zuletzt von den Temperaturschwankungen in der Produktionsstätte sowie wechselnder Luftfeuchtigkeit abhängig. Für die Firma Diebold ein wichtiger Grund, eine optimale Lösung zu suchen, die ihren hohen Ansprüchen in der Produktion gerecht wird. Mit HENNE fand der Werkzeughersteller den richtigen Partner, um eine vollklimatisierte Fertigung zu realisieren.
  • Vollklimatisierung der Produktions- und Messräume
  • Zugfreie Versorgung der Produktionsräume mit gekühlter Luft
  • Temperieren des Kühlmittels in den Maschinen
  • Energiesparende Lösungen, um Betriebskosten zu senken

Energieeffiziente Vollklimatisierung der Fertigung

Mithilfe des Owinger Kälteteams wurde 2005 eine energiesparende, vollklimatisierte Fertigungshalle mit 1.250 m² gebaut. Da diese bis zu einer Außentemperatur von 12 Grad nur mit Luft gekühlt wird, lässt sich die Klimaanlage besonders energiesparend betreiben. Bei höherer Außentemperatur wird der am Firmengelände vorbei fließende Bach für die Kühlung benutzt. Erst wenn beide Systeme nicht mehr genug Kälteleistung hergeben, schaltet sich das Klimagerät ein. Eine technische Besonderheit dieser Klimatisierung ist die zugfreie Versorgung der Produktionsräume mit gekühlter Luft. Dabei handelt es sich um direkte Umluftkühlung, dezentral ohne lange Transportwege.

Präzision in der Fertigung durch direkte Kühlung an der Maschine

Eine weitere wichtige Investition war die Installation eines zweiten, identischen
Kühlsystems für das Temperieren des Kühlmittels in den Maschinen. Über eine Ringleitung wird temperiertes Wasser zu den Kühlbehältern aller Maschinen geleitet, dort findet der Temperaturausgleich über jeweils einen Wärmetauscher statt. Hier liegt auch der eigentliche Präzisions-Effekt. Denn nicht die Temperierung der Luft bringt den entscheidenden Erfolg, sondern die Temperierung des Kühlmittels und damit des gesamten Maschinenkörpers. Das senkt außerdem die Betriebskosten.
Bei Diebold sind die Erfolge der Klimatisierung messbar. Mussten in der Vergangenheit Teile oft nachgearbeitet werden, weil Toleranzen in der Fertigung anders gemessen wurden als im klimatisierten Feinmessraum, sind diese Effekte heute weitgehend unbekannt. Und auch die aufwendigen, zeitraubenden und teueren Zwischen-Messungen mit ungewissem Ausgang gehören der Vergangenheit an.


Zahlen und Fakten
4-stufige Kälteanlage mit einer Gesamtleistung von 120 kW offene Pufferbehälter, sowie die Pumpen und die Wärmetauscher zur Kühlung des Wassers; Speichergröße ca. 2000 Liter. Zusätzlich Rückkühler auf dem Dach der Produktion zur Wärmeabfuhr aus den Kältemaschinen oder als Freikühler.
Umschalttemperatur Kältemaschinen / Freikühler bei +12°C; Kreislauf ist mit 1 Pumpe ausgerüstet. Der Verbraucher wird mit 2 Pumpen versorgt, die im Zeitabstand von 24 Stunden wechseln. Die Pumpen werden über Kimo Frequenzumrichter geregelt und werden je nach Drucklage im System gefahren. Die Freigabe der Kälteanlage mit Pumpensteuerung erfolgt über ein Zeitprogramm aus der GLT-Anlage Siemens.
In der Schleiferei wurde an jeder Produktionsmaschine eine 
Wärmetauschereinheit PWT/Pumpenstation angebaut (14 Stück). In dieser Einheit wird die Emulsionstemperatur laufend gemessen und geregelt. Die Emulsionspumpe holt aus dem sauberen Tank die erwärmte Emulsion und kühlt diese durch Öffnen des Wassermagnet- Ventils zum PWT wieder ab. 
Die Temperaturregelung mit Anzeige erfolgt am zentralen Regelungsschrank im Meisterbüro. An dem zentralen Steuerschrank können alle Anlagen separat geregelt oder zu- und abgeschaltet werden. Im Automatikbetrieb erfolgt die Schaltung über das Zeitprogramm aus der Gebäudeleittechnik (GLT Siemens).

HENNE Kunden sparen mehr

Diebold spart gleich zweimal. Einmal duch Senkung des Ausschusses. Zum Zweiten durch energieeffiziente Nutzung von Luft und Bach bis 12 Grad.

12 %

Reduzierung der Betriebskosten

14%

Reduzierung der CO2-Emission

Unser Ansprechpartner

Sie interessieren sich für die Vollklimatisierung Ihrer Produktion oder direkter Kühlung an der Maschine? Dann nehmen Sie Kontakt mir unserem Ansprechpartner auf.
Josef Kurz