Effiziente Neuerungen machen Stromsparen einfach

Strom sparen in der Kühlung

Idee #17 Stromsparideen

Stromsparideen senken den Verbrauch um bis zu 50 Prozent

Sparen, sparen, sparen... lautet heute die Devise beim Stromverbrauch. Auch im Lebensmitteleinzelhandel, wo viel Energie für die Kühlung von Lebensmitteln benötigt wird, ist das in den letzten Jahren zu einem großen Thema geworden. Und tatsächlich: Mit einfachen Mitteln lässt sich hier der Verbrauch drastisch senken. Deshalb haben wir uns im Rahmen unserer Jubiläumsaktion “50 Jahre – 50 Ideen für die Zukunft” vorgenommen, solche Stromsparpotentiale aufzuzeigen und konsequent anzubieten.

EC-Lüfter im energiesparenden Einsatz

Sie sind eine der wichtigsten Neuerungen im Hinblick auf die Energiekostenreduzierung von Kühlanlagen und ein großer Schritt in Richtung belüftete Wärmeaustauscher mit einem hohen Wirkungsgrad. Das heißt, Wärme auszutauschen mit einem minimalen Energieaufwand für die Belüftung. Bei elektronisch kommutierten Motoren (EC-Motoren) trägt der Rotor keine Leiter, sondern enthält Permanentmagnete. Aufgrund des permanentmagnetischen Feldes erzeugen Ströme in den Stratorwicklungen eine Drehmomentwirkung auf den Rotor. Aufgrund der fehlenden Wicklung entstehen im Rotor des EC-Motors keine Stromwärmeverluste. Das bedeutet, der Wirkungsgrad ist grundsätzlich höher als beim traditionellen Asynchronmotor.
    Vorteile auf einen Blick:
  • Wirkungsgrad Motor und Elektronik ca. 84 – 90 Prozent
  • keine Regelgeräusche bei geregelter Drehzahl
  • einfache Installation
  • dezentrale Lastverteilung

Im Unterschied zu AC-Ventilatoren (alternating current) haben die Motoren der EC-Ventilatoren (electronically commutated) im Rotor kein Wicklungspaket. Deshalb gibt es keine Induktions- und Schlupfverluste).

Glasabdeckungen für Kühl- und Tiefkühlmöbel

Eine einfache, mechanische Art der Energieeinsparung gelingt durch Glasabdeckungen bei Kühl- und Tiefkühmöbel. Durch die Abdeckungen gelangt deutlich weniger Warmluft in die Möbel, die dann wiederrum gekühlt werden müsste. Daher ist weniger Energie notwendig und die CO2-Belastung sinkt. Außerdem verringern Glasabdeckungen den Eintrag von Feuchtigkeit in die Kühlmöbel. Das bedeutet, der Reifansatz am Verdampfer ist geringer und die Kühlmöbel müssen weniger häufig abgetaut werden. Auch das spart Energie. Bereits Türen mit Einfachverglasung senken den Energieverbrauch eines Kühlmöbels um etwa 20 bis 25 Prozent. Bei doppelt verglasten Türen ist eine Einsparung von bis zu 50 Prozent möglich. Bei Tiefkühlinseln beläuft sich die Einsparung auf 40 bis 45 Prozent. In den meisten Fällen lassen sich die Möbel schnell und effizient nachrüsten. Rahmenlose Abdeckungen bieten zudem vollständige Transparenz und die Temperatur vor den Kühl- und Tiefkühlmöbel wird durch die Abdeckungen von den Kunden als deutlich angenehmer empfunden.
Strom sparen mit effizienter Verglasung

LED-Beleuchtung für optimale Warenpräsentation mit wenig Energieaufwand

Herkömmliche Leuchtstofflampen verlieren bei sinkender Temperatur an Effizienz. Der Wirkungsgrad und die Leuchtkraft einer LED-Beleuchtung nehmen dagegen bei fallenden Temperaturen zu. Sie benötigen weniger Energie und sind zudem langlebiger als herkömmliche Beleuchtungsröhren. Mit einer Lebensdauer von etwa 60.000 Stunden sind sie fünfmal langlebiger und es sind Energieeinsparungen von bis zu 50 Prozent möglich. Durch unterschiedliche Farbtöne ist außerdem eine optimale Warenpräsentation möglich.
Strom sparen mit LED