Zukunftsfähig wärmen - Mit der Altherma LuviType

Klimatisierung

Daikin Wärmepumpen -  Die Energiesparlösung für das Einfamilienhaus


Einen echten Energiesparer bietet die Firma HENNE ihren Kunden mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe Altherma von Daikin. Da sie zur Wärmeerzeugung die unbegrenzte und kostenlose Energie aus der Luft nutzt, lassen sich laufende Energiekosten deutlich senken. Einsparungen von bis zu 50% der bisher benötigten Energie für die gleiche Menge an Wärme sind möglich. Wie das System genau funktioniert, zeigt die Abbildung unten.

Funktionsweise

Die Altherma LuviType ist ein Wärmepumpen-Split-System, das aus einem Außengerät, einem Innengerät – der so genannten Hydrobox – sowie optional aus einem Warmwasserspeicher besteht. Die Funktionsweise ist ähnlich der eines Klimageräts, weshalb das Henne Team bei Planung und Einbau des Systems auf seine langjährige Erfahrung zurückgreifen kann. Im Außengerät der Wärmepumpe sitzt der leistungsgeregelte Inverter, welcher der Umgebungsluft Wärme entzieht. Diese wird über einen Kältemittelkreislauf an die im Inneren des Hauses installierte Hydrobox übertragen und dort auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Die Hydrobox wiederum transferiert die Wärme auf das Wasser im Heizungssystem. Empfehlenswert ist hier eine Fußbodenheizung, aber auch klassische Heizkörper können je nach Gegebenheiten teilweise oder ganzjährig genutzt werden. Über einen Warmwasserspeicher, der ebenfalls von der Hydrobox mit Energie versorgt wird, erhalten Sie Ihr warmes Wasser für den alltäglichen Gebrauch.
Funktionsweise Altherma

Ob Neubau oder Altbau - Altherma hat die passende Lösung


Der Einsatz der Altherma Luvitype im Neubau

Wärmepumpe Neubau
Monoenergetisch
Für gut gedämmte Neubauten empfiehlt sich der Einsatz der Altherma LuviType in monoenergetischer Konfiguration. Das bedeutet, die Wärmepumpe ist so dimensioniert, dass sie 90 bis 95% des jährlichen Heizbedarfs liefert. Die restlichen 5 bis 10% werden durch einen elektrischen Heizer abgedeckt. Für ein optimales Gleichgewicht zwischen Investition und laufenden Kosten sollte die Dimensionierung so gewählt werden, dass die Wärmepumpe am kältesten Tag mindestens 60% des Heizbedarfs abdeckt.
Monovalent
Alternativ besteht bei entsprechender Auslegung auch die Möglichkeit einer monovalenten Konfiguration der Wärmepumpe. Das heißt, auch am kältesten Tag werden 100% des Heizbedarfs durch die Wärmepumpe abgedeckt. Diese Lösung wird für Häuser mit extrem geringem Energieverlust und für Regionen mit milden Wintern empfohlen. Die anfängliche Investition ist dabei höher, doch der Energiebedarf am geringsten. Lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern über die ideale Konfiguration Ihrer Altherma Wärmepumpe beraten.
 

Der Einsatz der Altherma Luvitype und Altherma Luvitype Plus im Altbau

Wärmepumpe Altbau
Bivalent
Aufgrund der meist höheren Leistungsanforderungen und der nötigen Vorlauftemperaturen empfiehlt sich in Altbauten eine bivalente Anwendung der Altherma LuviType. Das heißt, die Luft/Wasser-Wärmepumpe wird zusammen mit einem bereits bestehenden Wärmeerzeuger, z.B. einem Öl-Brennwertkessel, eingesetzt. Diese kombinierte Konfiguration des Heizsystems sorgt für eine umweltbewusste CO2-Reduktion mit hoher Energieersparnis, und das bei sehr günstigen Anschaffungskosten in Höhe von 8.500 Euro. Bequem ist zudem, dass der Anschluss an alle bestehenden Flächenheizungen und Radiatoren möglich ist.
Monovalent
Mit der Altherma LuviType Plus ist es nun sogar möglich, den gesamten Wärmebedarf im Altbau abzudecken. Aufgrund ihrer Systemmerkmale und der innovativen Kaskadentechnik mit zwei Kältekreisläufen eignet sich die LuviType Plus optimal für den monovalenten Einsatz in Altbauten. Das bedeutet, die Wärmepumpe ist so dimensioniert, dass sie selbst am kältesten Tag des Jahres 100% des Heizbedarfs abdeckt. Da bestehende Radiatoren an die LuviType angeschlossen werden können, heißt es ganz einfach: Kessel raus und LuviType Plus rein. Haben Sie Fragen dazu? Das Henne Team berät Sie gerne.
 

Die Altherma Wärmepumpe im Kostenvergleich mit anderen Heizsystemen

Sowohl in der Presse als auch in der breiteren Öffentlichkeit werden in der letzten Zeit immer wieder Vergleiche zwischen energieeffizienten Heizsystemen aufgestellt. Häufig werden dabei gerade die innovativsten, neuesten Entwicklungen auf dem Markt vernachlässigt – einerseits, weil das Wissen fehlt, andererseits, weil noch keine Erfahrungswerte vorliegen. Beispielsweise sind Luft/Wasser-Wärmepumpen in Vollkostenvergleichen oft noch unterrepräsentiert, obwohl sie überdurchschnittlich gut abschneiden würden. Auch hält sich das Vorurteil der angeblich zu hohen Anschaffungskosten. Dieses gilt es zu entkräften: lassen sich doch mit Wärmepumpen die Heizkosten drastisch senken, deutliche Entlastungen für die Umwelt realisieren und zusätzlich auch der eigene Komfort durch Klimatisierungsmöglichkeiten steigern.

Vergleich

Den Vergleich (siehe Tabelle) bestimmen drei Kostenarten: Investitions-, Verbrauchs- und betriebsgebundene Kosten. Die Anschaffungskosten der Altherma in entsprechender Größe liegen zwar im Vergleich zur Gasbrennwert-Therme etwas höher, dies relativiert sich allerdings bereits dadurch, dass keinerlei Kosten für Schornstein und Gasanschluss anfallen. So liegen die auf ein Jahr berechneten Anschaffungskosten einer Altherma LuviType nur ungefähr 300 Euro höher als die einer Gasbrennwert-Therme. Da aber sowohl die verbrauchs- als auch die betriebsgebundenen Kosten der Wärmepumpe wesentlich geringer als die der Gasbrennwert-Therme sind, liegt in der Gesamtrechnung die Luft/Wasser-Wärmepumpe Altherma LuviType deutlich vorne. Für den hier vorgestellten Vergleich wurde die Berechnungsweise des ASUE Kostenvergleichs übernommen und die Grundlage für die Berechung ist ein Neubau mit einer Nutzfläche von 150m2 und einem jährlichen Wärmebedarf von 10.875 kWh/a.
Waermepumpe im Vergleich mit anderen Heizsystemen

Mehr Infomationen zur Altherma Wärmepumpe

Imagebroschüre Altherma

Imagebroschüre Altherma
Imagebroschüre Altherma(5514 KB)

Produkte Luvitype

Produkte Luvitype
Produkte Luvitype(491 KB)